Mounten eines NAS mit Ubuntu

Tipps

  • in fstab mit "auto" (= default) mounten und NAS vor dem PC einschalten
  • kein trailing Slash beim Mountpoint
  • in fstab mit "users" mounten, damit auch normale User die Device unmounten können

Mounten mit Samba Client via cifs (statt gvfs)

Temporäres Einbinden

Ubuntu 9.10

  1. smbfs installieren
  2. Mountpunkt erstellen: /media (es erscheint ein Icon auf dem Desktop)
    sudo mkdir /media/linkstation
  3. IP-Adresse herausfinden (siehe Verfügbare NAS-Geräte auflisten)
    arp -a
    Typische IP-Adressen:
    192.168.0.6
    192.168.1.40
  4. Mounten (mit IP-Adresse, sonst Eintrag im hosts-File notwendig; )
    sudo mount -t cifs -o username=roland,password=geheim //192.168.0.6/daten /media/linkstation
    sudo mount -t cifs //192.168.0.6/daten /media/linkstation
    sudo mount -t cifs -o nobrl,uid=roland,gid=users //192.168.1.40/daten /media/linkstation

    Um sich auf eine Freigabe in einer Windowsdomäne zu verbinden, muss der Domänenname mit angegeben werden, scheint aber im Fall der Linkstation nicht notwendig zu sein:
    sudo mount -t cifs -o username=<domäne>/<benutzer>,password=<passwort> //<server-IP>/<freigabe> <mountpunkt>

Fixes Einbinden via fstab

  • Ubuntu 9.10
  • Gemäß http://www.marcus-furius.com/?p=25 Mount a NAS device on startup in Ubuntu 7.10
  • Erweitert um die Option nobrl (no remote byte range lock), sonst meldet TrueCrypt einen Hardwaredefekt (http://forum.ubuntuusers.de/topic/truecrypt-haengt-sich-beim-einbinden-e...)
  • Befehle (für IP-Adresse siehe Verfügbare NAS-Geräte auflisten):
    sudo apt-get install smbfs
    sudo mkdir /media/linkstation-mini
    sudo cp /etc/fstab /etc/fstab_bk
    sudo gedit /etc/fstab
    //192.168.0.6/daten /media/linkstation-mini/ cifs nobrl,uid=roland,gid=users 0 0
    sudo mount -a
  • Unter Places gibt es nun ein Icon "linkstation"
  • Wenn die Extension des TrueCrypt-Containers "*.tc" ist, kann man ihn auch durch Doppelclick öffen. Achtung: Darauf achten, ob das Container-Passwort (für's Öffnen) oder das User-Passwort (für's Mounten) abgefragt wird. Der geöffnete Container ist unter /media/truecrypt verfügbar.
  • Nach dem nächsten Start sollte das Icon wieder vorhanden sein.

Siehe auch

Klassifikation

mount NAS Ubuntu